Arbeitgeber Banken hat im Rahmen der Vernehmlassung zur Umsetzung von Artikel 121a BV (Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative) sowie zur Anpassungen der Gesetzesvorlage zur Änderung des Ausländergesetzes (Integration) Stellung genommen. Die Situation ist für die Bank- und Finanzbranche besonders herausfordernd: Sie ist vom Fachkräftemängel stark betroffen wie auch eine Seco-Studie bestätigt hat. Zugleich sieht sie sich mit einem Strukturwandel und mannigfaltigen Auswirkungen in der Beschäftigungspolitik konfrontiert, weshalb die Personenfreizügigkeit und der Erhalt der Bilateralen Abkommen für sie von zentraler Bedeutung sind. Angesichts der derzeitigen Frankenstärke sind die Schweizer Unternehmen und auch die Bank- und Finanzbranche noch mehr auf gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen angewiesen.