ARBEITGEBER BANKEN AKTUELL

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser
Mit dem Arbeitgeber Banken – Bulletin informieren wir unsere Mitglieder und weitere Interessierte regelmässig über wichtige und aktuelle Verbands- und Arbeitgeber-Themen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Freundliche Grüsse
Arbeitgeber Banken

Aktuelle Themen
> Lohngleichheit
> Die BVG-Kommission auf Abwegen
> Lohnverhandlungen
> Aus dem Bundesgericht
> Unausgeschöpftes Fachkräftepotenzial
> HR-Lunch
Lohngleichheit: Erste Analysen bis Ende Juni 2021

Lohngleichheit: Erste Analysen bis Ende Juni 2021

Der Bundesrat hat die Änderung des Gleichstellungsgesetzes zur besseren Durchsetzung der Lohngleichheit auf den 1. Juli 2020 in Kraft gesetzt. Unternehmen mit 100 oder mehr Angestellten müssen die ersten Lohnanalysen bis spätestens Ende Juni 2021 durchführen. Die Analyse muss durch eine unabhängige Stelle überprüft und die Mitarbeitenden über das Ergebnis informiert werden. Die vom Bundesrat veröffentlichte Verordnung regelt unter anderem die Anforderungen an die Revisoren, welche die internen Lohnanalysen kontrollieren. Aufgrund der im Gesetz enthaltenen sogenannten «Sunset-Klausel» treten die Bestimmungen auf den 1. Juli 2032 wieder ausser Kraft.

Die BVG-Kommission auf Abwegen

Die BVG-Kommission auf Abwegen

Die BVG-Kommission empfiehlt dem Bundesrat mit einer knappen Mehrheit für 2020 einen Mindestzinssatz von 1,0%. Der Zins soll demnach auf dem gleichen Niveau wie dieses Jahr bleiben. Damit missachtet die Kommission nicht nur das schwierige Umfeld der Vorsorgeeinrichtungen, sondern schlägt auch die eigenen Regeln in den Wind. Der Schweizerische Arbeitgeberverband (SAV) fordert den Bundesrat auf, den Mindestzinssatz unabhängig dieser Empfehlung auf 0,5% festzusetzen.

Wirtschaftliche Last lässt wenig Spielraum für Lohnverhandlungen

Wirtschaftliche Last lässt wenig Spielraum für Lohnverhandlungen

Erste substanzielle Lohnforderungen der Gewerkschaften machen die Runde. Derweil sorgt die angespannte Weltwirtschaftslage für Schlagzeilen: Der Industriesektor hat zu kämpfen, der Dienstleistungssektor kann sich gerade (noch) über Wasser halten. Grund genug für einen differenzierten Blick auf den Wirtschaftsstandort Schweiz im zweiten Halbjahr 2019.

Aus dem Bundesgericht: Rechtmässigkeit des Konkurrenzverbotes eines Vermögensverwalters

Aus dem Bundesgericht: Rechtmässigkeit des Konkurrenzverbotes eines Vermögensverwalters

Beim Arbeitgeberwechsel von Bankmitarbeitenden mit Kundenkontakt stellt sich regelmässig die Frage nach dem Konkurrenzverbot. Das Bundesgericht hat in einem neueren Fall dazu Stellung genommen. Eine Konkurrenzverbotsklausel eines Vermögensverwalters sei dann zu relativieren, wenn sich die erbrachte Dienstleistung durch eine starke persönliche Komponente auszeichne, sodass die Identität der Arbeitgeberin als nebensächlich erscheine.

Unausgeschöpftes Fachkräftepotenzial bei Frauen und älteren Mitarbeitern

Unausgeschöpftes Fachkräftepotenzial bei Frauen und älteren Mitarbeitern

Zwar möchten in der Schweiz viele Teilzeitbeschäftigte gerne mehr arbeiten. Dennoch wird sich der Fachkräftemangel in den nächsten Jahren in der Schweiz zuspitzen. Der Schweizerische Arbeitgeberverband fordert deshalb bessere Rahmenbedingungen.

HR-Lunch: St. Gallen Diversity Benchmarking 2019

HR-Lunch: St. Gallen Diversity Benchmarking 2019

Das St.Gallen Diversity Benchmarking schafft Transparenz und liefert Erkenntnisse zu den branchenspezifischen Chancen und Herausforderungen im Bereich Diversity & Inclusion. In Kooperation mit dem Competence Centre for Diversity & Inclusion (CCDI) der Universität St.Gallen erscheint dieses Jahr erstmalig eine Diversity Benchmarking-Studie für die Bankbranche Schweiz. Sieben namhafte Banken haben sich an der Studie beteiligt.

Arbeitgeber Banken
Dufourstrasse 49
Postfach 4182
4002 Basel
Tel. +41 61 295 92 95
info@arbeitgeber-banken.ch
   

Zurück