ARBEITGEBER BANKEN AKTUELL

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser
Mit dem Arbeitgeber Banken – Bulletin informieren wir unsere Mitglieder und weitere Interessierte regelmässig über wichtige und aktuelle Verbands- und Arbeitgeber-Themen.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Freundliche Grüsse
Arbeitgeber Banken

Aktuelle Themen
> Vaterschaftsurlaub
> Betreuungsurlaub
> WEF-Studie
> skillaware
> Corona-Massnahmen ab 29.10.2020
> Arbeitsmarkt-Studie
> Diversity in der Bankbranche
> Webinar
Vaterschaftsurlaub: Umsetzung per 1.1.2021

Vaterschaftsurlaub: Umsetzung per 1.1.2021

Der neue Vaterschaftsurlaub berechtigt Väter ab 1.1.2021 zum Bezug von zwei Wochen Urlaub, die über die Erwerbsersatzordnung (EO) entschädigt werden. Doch in welchem Verhältnis steht der gesetzliche Vaterschaftsurlaub zu allenfalls bestehenden Ansprüchen aus Gesamtarbeitsverträgen wie z.B. der VAB, die einen Anspruch auf 5 Tage bei voller Bezahlung gewährt? Zu dieser Frage werden derzeit verschiedene Meinungen vertreten. Nach Auffassung von Arbeitgeber Banken ergänzen sich die Ansprüche. Im Fall der VAB bedeutet dies: Eine Woche (5 Arbeitstage) wird durch den Arbeitgeber voll vergütet. Zudem hat der Vater Anspruch auf eine weitere Woche, die über die EO entschädigt wird. Für die von den Gewerkschaften geforderte Kumulation der Ansprüche (5 Tage gemäss GAV und anschliessend 14 Tage gemäss EO) besteht keine Rechtsgrundlage. Selbstverständlich ist es den Betrieben aber überlassen, grosszügigere Lösungen vorzusehen und zum Beispiel 10 Tage bei voller Lohnzahlung zu gewähren.

Neuer Betreuungsurlaub tritt 2021 gestaffelt in Kraft

Neuer Betreuungsurlaub tritt 2021 gestaffelt in Kraft

Das neue Bundesgesetz zur Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung wird in zwei Etappen in Kraft gesetzt. Die erste tritt am 1. Januar 2021 in Kraft. Damit wird ein (vom Arbeitgeber) bezahlter Betreuungsurlaub von drei Tagen pro Fall und maximal 10 Tagen pro Jahr eingeführt. Die Betreuungssituationen beziehen sich nicht nur auf Kinder, sondern allgemein auf Familienmitglieder (also auch Eltern, Schwiegereltern und Geschwister) sowie auf Lebenspartner. In einer zweiten Phase wird per 1. Juli 2021 ein durch die Erwerbsersatzordnung finanzierter Urlaub von 14 Wochen für die Betreuung von schwerkranken Kindern eingeführt, der innerhalb von 18 Monaten bezogen werden kann.

WEF-Studie: Die Zukunft der Arbeitsplätze 2020

WEF-Studie: Die Zukunft der Arbeitsplätze 2020

Gemäss dem Bericht «Die Zukunft der Arbeitsplätze 2020» des World Economic Forum werden bis 2025 die Automatisierung und eine neue Arbeitsteilung zwischen Mensch und Maschine weltweit 85 Millionen Arbeitsplätze zum Verschwinden bringen. Tätigkeiten in Bereichen wie Dateneingabe, Buchhaltung und administrative Unterstützung werden mit zunehmender Automatisierung und Digitalisierung am Arbeitsplatz immer weniger nachgefragt. Gleichzeitig werden 97 Millionen neue Stellen vor allem in der Pflegewirtschaft, in den Technologiebranchen der vierten industriellen Revolution erwartet. Zu den Aufgaben, bei denen die Menschen ihren komparativen Vorteil behalten sollen, gehören Verwaltung, Beratung, Entscheidungsfindung, Argumentation, Kommunikation und Interaktion.

skillaware: Kompetenztraining

skillaware: Kompetenztraining

Kompetenztraining zu Hause oder am Arbeitsplatz: Die Podcast-Reihe «skills@home» mit Organisationscoach und skillaware-Programmleiterin Dr. Franca Denise Burkhardt sowie der operativen Projektleiterin Luisa Cimmino zeigt Ihnen, wie skillaware die Bankmitarbeitenden bei der langfristigen Kompetenzentwicklung unterstützt.

Corona-Massnahmen ab 29.10.2020: Wichtige Informationen für Arbeitgeber

Corona-Massnahmen ab 29.10.2020: Wichtige Informationen für Arbeitgeber

Am 19.Oktober 2020 und am 29. Oktober 2020 hat der Bundesrat die Massnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verschärft. Für Arbeitgeber sind vor allem die folgenden Bestimmungen relevant:

Maskentragpflicht: Diese gilt nicht nur in öffentlich zugänglichen Bereichen von Unternehmen, sondern auch in Innenräumen (Büros, Sitzungszimmer etc.). Arbeitgeber Banken hat ein Q&A zu den wichtigsten Fragen zusammengestellt (z.B. gilt die Maskenpflicht auch am persönlichen Arbeitsplatz? Wer bezahlt die Masken? etc.).

Home-Office Empfehlung: Die Arbeitnehmenden sollen nach Möglichkeit von Zuhause aus arbeiten. Art. 10 Abs. 3 der Covid-19 Verordnung über die besondere Lage sieht vor, dass die «Arbeitgeber die Empfehlungen des BAG betreffend Erfüllung der Arbeitsverpflichtungen von zu Hause aus» beachten.

Ausnahme von der Quarantänepflicht bei wichtigen Geschäftsreisen: Die Bestimmungen über wichtige und unaufschiebbare Geschäftsreisen wurden per 29.10.2020 angepasst. Bisher galt eine maximale Aufenthaltsdauer im Risikoland von 5 Tagen und die Pflicht zum Nachweis der Einhaltung von Schutzkonzepten. Neu wird für die Ausnahme von der Quarantänepflicht bei Rückkehr aus einem Risikoland lediglich verlangt, dass es sich um eine wichtige und unaufschiebbare Geschäftsreise gehandelt hat.

Arbeitsmarkt-Studie: Keine Diskriminierungspraxis gegenüber «Ü50» festgestellt

Arbeitsmarkt-Studie: Keine Diskriminierungspraxis gegenüber «Ü50» festgestellt

Der Outplacement-Spezialist von Rundstedt hat in Zusammenarbeit mit HR Today zwischen April und August 2020 eine grosse Umfrage zum Schweizer Arbeitsmarkt durchgeführt. Die Umfrage verfolgte das Ziel, einerseits neue Arbeitsmarkttrends zu erkennen, andererseits die Ü50 Thematik als Fokus zu vertiefen. Die detaillierten Resultate der gesamten Studie wurden in einem Whitepaper zusammengefasst.

Diversity in der Bankbranche: Wo stehen Sie?

Diversity in der Bankbranche: Wo stehen Sie?

Schaffen Sie Transparenz und messen Sie Ihren Fortschritt. Jetzt anmelden zum St.Gallen Diversity Benchmarking 2021 für die Schweizer Bankbranche! In Kooperation mit Arbeitgeber Banken führt das Competence Center for Diversity & Inclusion (HSG) im kommenden Jahr wieder das Diversity Benchmarking für die Schweizer Bankbranche durch. Profitieren Sie von einem objektiven Vergleich mit Ihren Peers, vertieften Auswertungen mit Fokus «Gender» und massgeschneiderten Handlungsempfehlungen sowie dem Label «St.Gallen Diversity Benchmarking 2021 - We participate» im Co-Branding mit Arbeitgeber Banken.

Webinar: Was Arbeitgeber für 2021 wissen müssen

Webinar: Was Arbeitgeber für 2021 wissen müssen

Arbeitgeber Banken und der Arbeitgeberverband Basel präsentieren ihren Mitgliedern am Dienstag, 24. November 2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr, die wichtigsten Neuerungen zum Jahreswechsel in den für Arbeitgeber relevanten Rechtsgebieten. Die Referentin, Frau Brigitte Zulauf, ist Partnerin bei PricewaterhouseCoopers und leitet schweizweit den Bereich Treuhand. Sie wird unter anderem auf Neuerungen in den Bereichen Sozialversicherungen, Steuern und weitere Bestimmungen im Zusammenhang mit Arbeitgeber-Compliance eingehen. Aufgrund ihrer umfangreichen Beratungserfahrung kann sie konkrete Tipps für Arbeitgeber geben.

Arbeitgeber Banken
Dufourstrasse 49
Postfach 4182
4002 Basel
Tel. +41 61 295 92 95
info@arbeitgeber-banken.ch
   

Zurück