Arbeitgeber Banken hat gemeinsam mit dem Outplacement-Anbieter von Rundstedt eine Studie in Auftrag gegeben, welche die konkreten Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt in der Bankenwelt unter die Lupe nimmt. Die Studie hat untersucht, wie sich die Digitalisierung auf die ausgeschriebenen Stellenprofile und die verlangten Kompetenzen auswirkt. Die Ergebnisse wurden dann zusätzlich in persönlichen Interviews mit HR-Vertretern aus dem Bankenumfeld validiert und vertieft.

Der Studienautor präsentiert an diesem Webinar die Resultate der Studie. Einige der Haupterkenntnisse der Studie sind:

  • IT-Profile sind die am meisten gefragten Arbeitskräfte der Bankenbranche.
  • Bei Stellen ausserhalb der IT werden IT-Anwenderkenntnisse häufig gar nicht erwähnt und es werden kaum digitale Business Kompetenzen verlangt.
  • Transversale Kompetenzen als Erfolgsfaktoren im digitalen Zeitalter.
  • Das Bewusstsein für die veränderten Stellen- und Kompetenzanforderungen ist stark vorhanden, es ist aber kaum Dringlichkeit spürbar.
  • Die aktuelle Krise führt zu einer signifikanten Beschleunigung des laufenden Strukturwandels der digitalen Transformation.

Referenten:

  • Dr. Balz Stückelberger, Geschäftsführer Arbeitgeber Banken
  • Jürg Brassel, Brassel & Partner Consulting (bis Juni 2020), Studienautor

Teilnehmende: Die Veranstaltung richtet sich an Personalverantwortliche, HR-Verantwortliche und weitere Bankangestellte, die im Personalbereich tätig sind

Kosten: Das Webinar bieten wir auf Grund der ausserordentlichen Situation kostenlos an.

Studie-Auswirkungen der Digitalisierung auf den Banken-Arbeitsmarkt