Das Competence Centre for Diversity & Inclusion (CCDI) an der Universität St.Gallen ist die kompetente Schweizer Plattform rund um Fragen zu Diversity & Inclusion. Seit über zehn Jahren führt das Institut jährlich das St.Gallen Diversity Benchmarking durch und bietet in diesem Zusammenhang auch Lohnanalysen an.

Im vergangenen Jahr haben elf namhafte Schweizer Banken am St. Gallen Diversity Benchmarking teilgenommen und somit eine objektive Standortbestimmung durch unabhängige Expertinnen und Experten erhalten.

Wie viele Männer und Frauen arbeiten bei den Schweizer Banken auf Kaderstufe? In welchem Verhältnis werden Frauen und Männer rekrutiert und befördert? Wie sieht die Altersverteilung der Bankangestellten aus? In welchem Beschäftigungsgrad arbeiten verschiedene Gruppen und wie verteilt sich die Fluktuation auf die Geschlechter?

Arbeitgeber Banken präsentiert Ihnen in Zusammenarbeit mit dem CCDI und dem Zürcher Bankenverband Antworten auf diese Fragen sowie die wichtigsten Resultate und Empfehlungen aus dem Benchmarking 2017. Zudem zeigen zwei Banken ihre  Best-Practice-Beispiele. Diskutieren Sie mit den Expertinnen und Experten, wie Sie in Ihrer Bank  Diversity und Inclusion erfolgreich umsetzen können.

  • Datum: Dienstag, 13. November 2018
  • Zeit: 12.00 bis 13.30 Uhr, inkl. Lunch (Lunchanmeldung bitte «Am Apéro teilnehmen» anklicken) 12.30-13.30 Uhr Referat, anschl. Kaffee und Dessert
  • Ort: Hotel Schweizerhof, Bahnhofplatz 7, Zürich (direkt vis à vis Hauptbahnhof)
  • Referentin: Prof. Dr. Gudrun Sander, Direktorin Competence Centre for Diversity and Inclusion, Universität St. Gallen.
  • Teilnehmende: Die Veranstaltungen richten sich an Personalverantwortliche, HR-Mitarbeitende und weitere Bankangestellte, die mit Arbeitsrecht zu tun haben.
  • Kosten: Die Kosten (inkl. Kursunterlagen und Lunch) belaufen sich auf CHF 50 (Angestellte von Mitgliedbanken von Arbeitgeber Banken), respektive CHF 80 für Angestellte von Nichtmitgliedern.

Anmeldeformular

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.