Das St.Gallen Diversity Benchmarking schafft Transparenz und liefert Erkenntnisse zu den branchenspezifischen Chancen und Herausforderungen im Bereich Diversity & Inclusion. In Kooperation mit dem Competence Centre for Diversity & Inclusion (CCDI) der Universität St.Gallen erscheint dieses Jahr erstmalig eine Diversity Benchmarking-Studie für die Bankbranche Schweiz. Sieben namhafte Banken haben sich an der Studie beteiligt.

  • Werden mehr inländische oder mehr ausländische Personen für Kaderpositionen eingestellt?
  • Inwiefern beeinflusst der Beschäftigungsgrad die Beförderungschancen?
  • Frauen kehren nach dem Mutterschaftsurlaub zurück zur Bank. Weshalb verlassen trotzdem mehr Frauen als Männer ihren Arbeitgeber?
  • Wer und in welchem Alter wird befördert?

Am HR-Lunch gibt Ihnen Arbeitgeber Banken zusammen mit dem CCDI Antworten auf diese Fragen. Es werden die wichtigsten Resultate und Empfehlungen des diesjährigen St.Gallen Diversity Benchmarking präsentiert und mit Best-Practice-Beispielen ergänzt.

Diskutieren Sie mit den Expertinnen und Experten, wie Sie in Ihrer Bank Diversity und Inclusion erfolgreich umsetzen können.

Datum: Mittwoch, 25. September 2019
Zeit: 12.00 Uhr Lunch, 12.30-13.30 Uhr Referat, anschl. Kaffee und Dessert
Ort: Hotel Schweizerhof, Bahnhofplatz 7, Zürich (direkt vis à vis Hauptbahnhof)
Referentin:
Prof. Dr. Gudrun Sander, Direktorin Competence Centre for Diversity and Inclusion, Universität St. Gallen

Teilnehmende:

Die Veranstaltung richtet sich an Personalverantwortliche, HR-Mitarbeitende und weitere Bankangestellte, die mit Arbeitsrecht zu tun haben.

Kosten:

Die Kosten (inkl. Kursunterlagen und Lunch) belaufen sich auf CHF 50 (Angestellte von Mitgliedbanken von Arbeitgeber Banken), respektive CHF 80 für Angestellte von Nichtmitgliedern.

Anmeldeformular

Bitte addieren Sie 7 und 3.