Wer macht bei den Banken Karriere? Und wie verlaufen diese Karrierewege?

Mit dem 50-jährigen Bestehen des Frauenstimmrechts steht die Frage der Gleichstellung in der Schweiz 2021 klar im Rampenlicht. In Verbindung mit den Konsequenzen der Pandemie - beispielsweise sind viele Unternehmen und Mitarbeitende im «New Normal» angekommen, Home-Office und flexible Arbeitsformen sind nicht mehr wegzudenken - rückt das diesjährige St. Gallen Diversity Benchmarking für die Bankbranche die Frage ins Zentrum, wo die Banken beim Thema Chancengleichheit und Geschlechtergleichstellung stehen.

  • Wie vielfältig ist die Talentpipeline, wie attraktiv sind Banken für alle Geschlechter?
  • Wie sehen die Karrierewege von Frauen und Männern aus?
  • Wo bestehen relevante Unterschiede? Und wann passieren die kritischen Karriereschritte?

Das St.Gallen Diversity Benchmarking des Competence Centre for Diversity & Inclusion (CCDI) der Universität St.Gallen liefert fundierte Erkenntnisse zu diesen Fragen und macht deutlich, wo heute die branchenspezifischen Chancen und Herausforderungen liegen. Die Studie erscheint dieses Jahr das dritte Mal für die Bankbranche Schweiz. Im Vergleich zu 2019 mit sieben teilnehmenden Banken, haben sich dieses Jahr 20 namhafte Banken an der Studie beteiligt.

Das Webinar gibt Ihnen vertiefte Einblicke in die Ergebnisse des diesjährigen St.Gallen Diversity Benchmarking und ergänzen diese mit Empfehlungen und Best-Practice-Beispielen.

Diskutieren Sie mit, wenn wir uns der Frage widmen: «Wer macht bei den Banken Karriere?»

Datum: Donnerstag, 26. August 2021

Zeit: 12.30 bis 13.30 Uhr

Ort: zoom.us

Referentin:
Prof. Dr. Gudrun Sander, Direktorin Competence Centre for Diversity and Inclusion, Universität St. Gallen

Best Practice Input:
Sarah Bucher, Head of Recruiting & Employer Branding, PostFinance

Teilnehmende:
Die Veranstaltungen richten sich an Personalverantwortliche, HR-Mitarbeitende und weitere Bankangestellte, die mit Arbeitsrecht zu tun haben.

Kosten:
Das Webinar bieten wir kostenlos an.