Am Arbeitgeber Banken Forum vom 18. Juni 2019 im Kaufleuten Zürich referierten Arbeitgeber-Banken-Präsident Lukas Gähwiler und Trendanalytiker Dr. David Bosshart zum Thema «Arbeitswelt der Zukunft». Im Rahmen des Forums fand auch die 10. Generalversammlung von Arbeitgeber Banken statt.  

Die Veränderung der Arbeitswelt wird im Wesentlichen durch die wirtschaftliche Entwicklung, die demografische Verschiebung sowie den technologischen Wandel geprägt. «Die genauen Auswirkungen dieses Wandels kennt nur die Kristallkugel – eine erfolgreiche Zukunftsstrategie setzt daher vor allem darauf, sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Flexibilität und Agilität sind also die Gebote der Stunde.», betonte Arbeitgeber-Banken-Präsident Lukas Gähwiler in seiner Ansprache am Arbeitgeber Banken Forum 2019. «Flexibilität gilt es aber auch in Bezug auf die eigenen Kompetenzen zu wahren», hielt Gähwiler fest. Die persönliche Weiterentwicklung nicht nur in Fachfragen, sondern auch in Bezug auf die Grundkompetenzen wie zum Beispiel Interdisziplinarität und Anpassungsfähigkeit ist die zentrale Voraussetzung für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Arbeitsmarktfähigkeit. Heute wird die Arbeitsmarktfähigkeit als Kompetenz verstanden, sich in einem wandelnden Arbeitsmarkt zu bewegen und sich laufend an neue Entwicklungen anzupassen. Gähwiler brachte dies mit der Formel «Arbeitsmarktfähigkeit ist die neue Arbeitsplatzsicherheit» auf den Punkt.

Vor diesem Hintergrund lancieren die Sozialpartner der Bankbranche im Herbst 2019 eine gemeinsame Kampagne. Deren Fokus liegt auf der Definition und der Entwicklung von Basis- oder Grundkompetenzen für den Schweizer Bankenplatz, auf einem darauf basierenden frei zugänglichen und anonymen Kompetenzcheck für alle Bankmitarbeitenden sowie auf einer Sensibilisierungskampagne für Banken und deren Mitarbeitende.

Trendanalytiker Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts, gab in seinem Keynote Speech unter dem Titel «Zukunft der Arbeit – Mensch, Technik, Beruf» aufschlussreiche und wissenswerte Einblicke in seine Forschungsarbeit. Dabei erläuterte Bosshart, dass Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung notwendig, aber nicht hinreichend für den Erfolg von morgen sein werden. Emotionale Sicherheit und Robustheit in einem ungewissen Umfeld mit neuen Rahmenbedingungen wird auch für Führungskräfte immer wichtiger. Die Formel lautet: Wissen plus kluger Technologieeinsatz plus emotionale Stärke im Umgang mit Menschen (IQ+AIQ+EIQ).

Im Anschluss an die Referate diskutierten Dr. David Bosshart, Lukas Gähwiler und Prof. Dr. Martina Zölch, Leiterin Institut für Personalmanagement und Organisation an der Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz, unter der Leitung von Moderatorin Christine Maier aktuelle und künftige Herausforderungen für die Schweizer Bankbranche mit Blick auf die Arbeitswelt der Zukunft.

Durch den kurzen statutarischen Teil der 10. Generalversammlung von Arbeitgeber Banken führte Geschäftsführer Balz Stückelberger. Nach der Genehmigung von Jahresbericht, Jahresrechnung und Revisionsbericht wählte die Generalversammlung Daniel Morf, Leiter Human Resources bei Raiffeisen, in den Vorstand von Arbeitgeber Banken.

Nach dem offiziellen Teil fand das Arbeitgeber Banken Forum bei einem Apéro riche und interessanten Gesprächen in ungezwungener Atmosphäre seinen Ausklang.